Filmseminar: "Ich klage an" (1941) – Propa­ganda für den Kranken­mord im Spielfilm der NS-Zeit

26.07.2021

Standbild aus dem Film "Ich klage an": Zu sehen sind u.a. die schwer erkrankte Hanna Heydt (Foto), dahinter ihr Ehemann, der Arzt Dr. Heydt. (Copyright: Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung)

  • Eine Veranstaltung aus der Veranstaltungsreihe „NS-Euthanasie in den mittelfränkischen Heil- und Pflegeanstalten“ des Bezirks Mittelfranken
  • Montag, 26.07.2021, 20 Uhr
  • Ort: Lamm-Lichtspiele, Hauptstraße 86, Erlangen
  • Eintritt: 5,00 €

Wissens­wertes

Mit dem Spielfilm "Ich klage an" (Regie: Wolfgang Liebeneiner, 1941) trug das NS-Regime die Idee der "Vernichtung lebensunwerten Lebens", die in den systematischen Mord von kranken und behinderten Menschen mündete, propagandistisch in die Bevölkerung. Haupt- und Nebenhandlung des geschickt inszenierten Films werben für die NS-Ideologie, ohne diese explizit zu erwähnen. Im Seminar wird der Film gezeigt, kritisch gerahmt und in seiner Machart analysiert.

Referent

Prof. Dr. med. Karl-Heinz Leven
(Direktor Institut für Geschichte und Ethik der Medizin, Universität Erlangen-Nürnberg)

In Kooperation mit der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung und den Lamm-Lichtspielen Erlangen

Informationen zur Veranstal­tungs­reihe des Bezirks Mittelfranken

Mit der bis in den Sommer 2021 hineinreichenden Veranstaltungsreihe "NS-Euthanasie in den mittelfränkischen Heil- und Pflegeanstalten" erinnert der Bezirk Mittelfranken an die Frauen, Männer und Kinder, die in den 1940er-Jahren im Rahmen der "Euthanasie"-Programme von den Nationalsozialisten ermordet wurden.

Veranstaltungsreihe NS "Euthanasie" in Mittelfranken

Jetzt anmelden

Wichtiger Hinweis:
Aufgrund der Corona-Schutzmaßnahmen ist für alle Veranstaltungen eine Anmeldung bis spätestens 2 Tage vor der Veranstaltung erforderlich. Bitte entnehmen Sie kurzfristige Änderungen zur Veranstaltung der Internetseite des Bezirks Mittelfranken https://www.bezirk-mittelfranken.de/kultur-heimat/heimatpflege

Adresse:
Bezirk Mittelfranken
Bezirksheimatpflege
Danziger Straße 5
91522 Ansbach

Telefon:
+49 981 4664-5002

Fax:
+49 981 4664-5999

E-Mail:
bezirksheimatpflege@bezirk-mittelfranken.de

Datenschutz ist uns ein wichtiges Anliegen

Wir möchten Sie deshalb darauf hinweisen, dass der Bezirk Mittelfranken zum Zweck der Durchführung der Veranstaltung personenbezogene Daten verarbeitet und Sie ggf. auf Aufnahmen zu sehen sind, die im Rahmen der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit des Bezirks Mittelfranken verwendet werden. Nähere Informationen finden Sie unter:

Datenschutz: Bezirk Mittelfranken