Träger von Heilung und Vernichtung Institutionelle Verflechtungen in Mittel- und Oberfranken und die NS-"Euthanasie"

15.07.2022
  • Eine Tagung des Bezirks Mittelfranken
  • Freitag, 15.07.2022, 9:00 - 15:30 Uhr
  • Die Tagung findet im Fränkischen Freilandmuseum Bad Windsheim statt.

Wissens­wertes

Als Träger der Bezirkskliniken ist es uns ein wichtiges Anliegen, die Erinnerung an die nationalsozialistischen Krankenmorde wach zu halten und den Opfern nicht nur einen Namen, sondern auch einen Teil ihrer Lebensgeschichte zurück zu geben.
Da die Maßnahmen der NS-„Euthanasie“ vor allem in und über die Heil- und Pflegeanstalten durchgeführt wurden, nehmen diese dabei eine zentrale Rolle ein. Die biografische Spurensuche nach den Lebens- und Leidenswegen der Opfer führt dabei zusätzlich oft in weitere Institutionen in Mittel- und Oberfranken.
Diese Tagung soll einen Beitrag dazu leisten, sowohl das institutionelle Geflecht der medizinischen Einrichtungen, wie auch die unterschiedlichen Interessen der Entscheidungsträger zwischen medizinischer Hilfe, wirtschaftlichen Zielen und der bewussten Mittäterschaft im Rahmen der organisierten Krankenmorde transparent zu machen.

Programm

Begrüßung
Armin Kroder / Bezirkstagspräsident
Dr. Andrea M. Kluxen / Kulturreferentin und Bezirksheimatpflegerin, Bezirk Mittelfranken

Einführung
Katrin Kasparek M.A. / Wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bezirksheimatpflege Mittelfranken

Vortrag
Der vereinigte Regierungskreis Mittel- und Oberfranken im „Dritten Reich“ – Überblick der Verwaltungsinstanz zwischen 1933 und 1945 anhand der Regierungspräsidenten

Dr. Andreas Stefan Hofmann / Historiker

Vortrag
„Es kommt gar nicht in Frage, daß in Zukunft Entscheidungen nach parlamentarischen Grundsätzen erfolgen.“ Der Kreistag / Bezirksverband von Mittel- und Oberfranken unter der Präsidentschaft Willy Liebels in den Jahren 1933 bis 1945

Dr. Matthias Klaus Braun / Historiker

Vortrag
Psychiatriepfleglinge als „Wirtschaftsgut“? Verlegungen zwischen den Heil- und Pflegeanstalten Erlangen und Ansbach

Katrin Kasparek M.A. / wissenschaftliche Mitarbeiterin, Bezirksheimatpflege Mittelfranken

Vortrag
Im Spannungsfeld zwischen „Führerwunsch“ und Aktion „T4“. Die Auflösung der Heil- und Pflegeanstalt Bayreuth

Dr. Norbert Aas / Historiker

Vortrag
„Kommt mit Sammeltransport aus ...“ Die Transporte in die Heil- und Pflegeanstalt Erlangen

Dorothea Rettig M.A. / wissenschaftliche Mitarbeiterin, Stadtarchiv Erlangen

Vortrag
„Heute in die Anstalt verlegt“. Die Psychiatrische Universitätsklinik Erlangen und ihre Verstrickung in die NS-„Euthanasie“

Sabrina Freund M.A. / wissenschaftliche Mitarbeiterin, Institut für Geschichte
und Ethik der Medizin, Universität Erlangen-Nürnberg

Vortrag
Kooperation oder Konfrontation? Die Diakonissenanstalt Neuendettelsau und die mittelfränkischen Heil- und Pflegeanstalten

Matthias Honold M.A. / Leiter Zentralarchiv Diakoneo

 

Weitere Informationen können dem Flyer zur Veranstaltung entnommen werden.

Flyer Tagung "Träger von Heilung und Vernichtung"

Anmeldung erforderlich:
Bezirk Mittelfranken | Bezirksheimatpflege
Danziger Straße 5 | 91522 Ansbach
Tel: 0981 / 4664 50002 | Fax: 0981 / 4664 50199
bezirksheimatpflege@bezirk-mittelfranken.de